{Gelesen} Volume 1

Da sich in letzter Zeit einige Bücher bei mir aufgestapelt haben, die ich fertig gelesen habe, möchte ich euch heute einen kleinen Kurzüberblick darüber geben. Im Rahmen meiner 101 Dinge in 1001 Tagen Liste habe ich mir vorgenommen, in dem gesamten Zeitraum mind. 66 Bücher zu lesen. Auf meiner Leseliste (die übrigens gefühlt jeden Tag länger wird "Anne - ich hab da ein Buch, das MUSST du lesen..." und so weiter ;) ) stehen zwar weit aus mehr Bücher, aber naja - erst einmal die 66 Bücher schaffen. 

Zu einigen Büchern gibt es bereits eigene Reviews, die ich euch gleich hier verlinke, ansonsten gibt es jeweils erst einmal nur einen Kurzüberblick.

Huihuihui - durch Zufall fast alle schön grün/bläulich. Schick, oder?

♥ CJ Daugherty "Night School - Band 4"
Die Night School-Reihe hat mir vor Ewigkeiten eine Freundin empfohlen - anfangs kam ich mit dem Schreibstil nicht wirklich zurecht. Ich fand ihn teilweise wirklich schlimm. Mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt und muss natürlich jeden Band lesen. Im Großen und Ganzen handelt die Reihe von Allie, die von ihren Eltern auf ein Internat gesteckt wird, auf dem mysteriöse Dinge vor sich gehen. Der vierte Band war - wie auch die anderen zuvor - sehr spannend. Die Bücher lassen sich gut weglesen und wer Fan von solchen Mystery-Internat-Büchern ist, sollte sich die Reihe unbedingt anschauen.
{Eine ausführliche Rezension der Reihe gibt es nach dem letzten Band}

♥ James Dashner "Die Auserwählten im Labyrinth"
Eine wirklich gelungene, spannende Dystopie, bei der es zum Glück Fortsetzungen gibt. Die Fortsetzungen stehen bei mir zwar noch nicht im Regal, werden es aber sicherlich bald tun. Für alle Fans von Dystopien auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung. 

♥ Laura Newman "Nachtsonne - Flucht ins Feuerland"
Ein Buch, das mich wirklich positiv überrascht hat. Ich habe es bei meiner Facebook-Werbung entdeckt (wow! Das erste (und bisher einzige Mal), dass die Facebook-Werbung mir tatsächlich etwas tolles angezeigt hat) und war so neugierig, dass ich es mir gleich bestellt habe. Das Buch handelt von Nova, die zusammen mit den anderen letzten Überlebenden in einem riesigen HUB unter der Erde lebt. Die Sonne ist so stark geworden, dass ein Überleben auf der Erdoberfläche nicht mehr möglich ist. Schon bald findet sie aber heraus, dass es noch mehr Leben auf der Erde gibt und sie ihr Leben lang belogen wurde.
Ich hatte mir eigentlich noch gar keine richtige Meinung über das Buch gebildet, als ich auch schon mit dem Lesen anfing. Die Geschichte gefällt mir sehr gut - die Hauptperson ist zum Glück jemand, der mir sympathisch ist und die Wendungen kommen teilweise sehr überraschend. Auch hier eine klare Leseempfehlung.
{Eine ausführliche Rezension gibt es bald}

♥ Tommy Jaud "Hummeldumm"
Ein Buch, das hier ein wenig aus der Reihe fällt. "Hummeldumm" von Tommy Jaud ist ein Buch, das mir durch Zufall in die Hände fiel. Meine Schwester hat es von einem gemeinsamen Freund ausgeliehen bekommen und sagte mir eines abends: "Anne! Das ist SO witzig! Das musst du lesen!" Und weil ich gerade mit "Nachtsonne" fertig war, nahm ich mit Hummeldumm vor. Das Buch handelt von Matze, der mit seiner Freundin Sina Urlaub in Namibia macht - zusammen mit einer Reisegruppe, die aus den unterschiedlichsten lustigen Leuten besteht. Das Buch ist einfach köstlich - es kam so oft vor, dass ich lachend rum saß. Egal, ob euch das Genre an sich zusagt oder eher nicht: wenn ihr lachen wollt, dann lest das Buch! 

♥ Caragh O'Brien "Die Stadt der verschwundenen Kinder"
Oh! Endlich mal wieder ein Buch, dass mich wirklich gepackt hat. Einmal angefangen, konnte ich es schlecht wieder aus der Hand legen - ich glaube, dieses Buch habe ich mit Abstand am schnellsten in der letzten Zeit gelesen. Das Buch handelt von der jungen Hebamme Gaia, die im Jahre 2300 (oder irgendwie so - bin gerade zu faul, um nachzuschauen. Es spielt auf jeden Fall in der Zukunft) lebt. In jedem Monat müssen die ersten drei Babys eines Bezirks "hervorgebracht" haben - und zwar zu dem reichen Teil der Stadt, der gut geschützt hinter Mauern liegt. Als ihre Eltern verschwinden, fängt Gaia an, das System infrage zu stellen und begibt sich hinter die Mauern. Auf den ersten Blick merkt man nicht sofort, dass es sich hier um eine Dystopie handelt. Das Buch könnte anfangs auch gut in der Vergangenheit spielen. Gaia war mir gleich sympathisch - und das ist bei mir ein wichtiges Kriterium. Seit einiger Zeit (Hust... "Call the Midwife") stehe ich total auf Hebammen-Geschichten und das Buch ist keine Ausnahme. An alle Dystopien-Fans: klare Leseempfehlung!
{Eine ausführliche Rezension gibt es bald}

♥ Rick Riordan "Percy Jackson - Diebe im Olymp"
Der gute Percy Jackson stand schon länger auf meiner Leseliste. Ich habe oft gehört, dass die Reihe ein wenig mit Harry Potter verglichen wurde (nicht vom Inhalt her, sondern im Bezug auf "tolles Kinder-/Jugendbuch") und war deshalb dementsprechend gespannt. Ich hatte überhaupt keine Vorstellungen von dem Inhalt - die Filme habe ich bisher ebenfalls nicht gesehen. Das erste Buch liest sich wunderbar weg. Die Handlung geht schnell voran, der Autor hält sich an keiner Stelle unnötig lange auf. Percy Jackson ist ein Junge, der eines Tages erfährt, dass er der Sohn des griechischen Gottes Poseidon ist. Kurz darauf geschehen Dinge, die dazu führen, dass nur er in der Lage ist, den nächsten großen Krieg unter den Göttern zu verhindern. Ich bin seit langer Zeit schon sehr fasziniert von der griechischen Mythologie und finde es immer ganz spannend, wenn diese in "modernen" Büchern aufgegriffen wird. Auch hier: wer es noch nicht gelesen haben sollte, und auf der Suche nach einem lockerflockigen Kinder/Jugendbuch ist, der sollte sich Percy Jackson unbedingt anschauen.
{Eine ausführliche Rezension gibt es nachdem ich den letzten Band gelesen habe}

Das wars vorerst mit den Büchern, die ich in der letzten Zeit gelesen habe. Es wird sicherlich ein wenig dauern, bis der nächste Post zum {Gelesen} erscheint, da ich erst mal ein paar ansammeln möchte. Zwischendurch werde ich aber sicherlich wieder einzelne Bücher für euch rezensieren :)
Und zu guter Letzt: Was ist zur Zeit euer Lieblingsbuch, das noch unbedingt auf meine Leseliste muss?

{creative} DIY Adventskalender 2014

Hallöchen ihr :)
Hach ja. Ich werkel zur Zeit im Hintergrund so ein wenig herum und werde euch hoffentlich schon ganz bald die Neuerungen hier ein wenig zeigen können. Bis es aber soweit ist, gibt es heute ein kleines DIY von mir. Aufmerksame Leser des letzten Posts werden bemerkt haben, dass ich dieses Jahr bereits alle Adventskalender für meinen Freund, meine Schwester und meine Eltern fertig habe. Letztes Jahr habe ich mich auf Packpapier und Packpapiertüten festgelegt und weil im vorherigen Jahr der Adventskalender schon ähnlich aussah, wollte ich dieses Jahr etwas anderes machen. 

Dieses Variante ist wirklich sehr günstig (bis auf den Stift kosten die Materialien gerade mal 1 - 2 €) und super schnell gemacht. Falls ihr also noch auf der Suche nach einiger günstigen, aber - wie ich finde - schönen Variante seid, dann könnte dieser Kalender etwas für euch sein.


Ihr benötigt gar nicht viel: mindestens 24 Brotpapiertüten, eine große schwarze Pappe, einen weißen Edding, der gut auf dunklem Untergrund zu sehen ist und - wenn ihr mögt und euch für die hängende Variante entscheidet - eine Band in der Lieblingsfarbe des Beschenkten und zur Dekoration kleine Weihnachtskügelchen oder Zuckerstangen etc.



Ihr fangt an, in dem ihr die schwarze Pappe in kleine, längliche Rechtecke schneidet. Auf diese schreibt ihr dann mit dem weißen Edding die Zahlen von 1 - 24. Achtet dabei darauf, dass die Zahl nicht in der Mitte, sondern etwas weiter unterhalb der Mitte anfängt. Ihr müsst nämlich die obere Hälfte jedes Schildchens umknicken

Dann befüllt ihr die Brotpapiertüten (oder wie auch immer diese Dinger heißen) mit euren mitgebrachten gewünschten Materialien und knickt den überstehenden Hals der Tüte um. Anschließend legt ihr die schwarzen Schilder über den Knick und tackert das Ganze einmal fest. (Ihr könnt auch kleben, wenn ihr die Tacker-Spuren nicht so schön findet, ich persönlich finde sie aber gar nicht so unpassend.)


 Das Ganze sollte dann in etwa so aussehen. Ihr solltet nun 24 verschiedene, ungefähr gleich große Tüten haben mit den jeweiligen Schildern. Wenn ihr mögt, könnt ihr diese nun noch weiter verzieren, also mit Stickern, Masking Tape, etc.. Mir persönlich gefällt die ganz schlichte Variante aber auch sehr gut. 
Die kleinen Tüten könnt ihr jetzt entweder an einem schönen Platz bei euch zu Hause aufstellen ...


... Oder ihr hängt sie auf. Dafür habe ich die einzelnen Tüten an das dafür vorgesehene Band getackert. Wenn ihr Kügelchen oder Zuckerstangen zwischen den einzelnen Tüten haben wollt, achtete darauf, sie möglichst vor dem Antackern der Tüten aufzufädeln. Bei dem Band könnt ihr natürlich variieren. Für meinen Freund und für meine Eltern gibt es weißes Band - meine Schwester bekommt ihrs in rosa. 


Und schon seid ihr fertig und habt einen kleinen, aber feinen Adventskalender in nullkommanichts gebastelt. Übrigens. Diejenigen, die mir bei Instagram folgen, wissen bereits, warum der Adventskalender dieses Jahr schon so früh hängt - im Dezember sind wir kaum noch in der Uni-Wohnung, sodass wir eigentlich gar nichts davon hätten. Daher gibt es den Adventskalender dieses Jahr schon etwas früher, damit wir ihn ein wenig betrachten können. 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln! Für welche Adventskalender-Variante habt ihr euch dieses Jahr entschieden? Oder lasst ihr lieber jemand anderen einen Adventskalender für euch basteln?

{101 Dinge in 1001 Tagen} Oktober 2014

Nachdem meine Prüfungen jetzt fürs Erste vorbei sind, gibt es ein wenig verspätet meine 101 Dinge in 1001 Tagen-Liste für den Oktober. Im Oktober hat sich eigentlich nur sehr sehr wenig bei mir getan - ich konnte ein paar Bücher von meiner Leseliste abhaken und einige Rezepte ausprobieren, von denen ich auch einige dauerhaft in meine Sammlung aufnehmen werde. Mehr aber auch nicht. Das lag, wie ihr vermuten könnt, an meinen Prüfungen. Die haben mir im Oktober nicht wirklich Zeit gelassen, um anderes auszuprobieren und anderes zu machen. Das wird sich aber im November hoffentlich ganz schnell wieder ändern. Ein paar Posts warten bereits in den Startlöchern: ich habe meine Adventskalenderr dieses Jahr bereits fertig und werde demnächst ein kleines DIY dazu posten - außerdem werde ich eine neue kleine Reihe einführen, die ihr vermutlich unter "Gelesen" auf Youtube usw. kennt, in der ich die Bücher vorstelle, die ich in der letzten Zeit so gelesen habe. 

Ich hoffe, ihr habt den Oktober gut überstanden und freut euch schon so wie ich auf die Weihnachtszeit. 
 

Die Aufgabe
Ganz einfach - erfülle 101 selbst gesetzte Ziele und Dinge in einem Zeitraum von 1001 Tagen.

Zeitraum
Start: 28.07.2014 (also genau heute!) Ende: 24.04.2017

Meine 101 Dinge

Finanzen
01. Finde eine Spardose €
02. Lege jeden Monat 30 € in die Spardose (3/33) € (3/33)
03. Für jeden erfüllten Punkt zusätzlich 1 €
04. Für jeden Teilpunkt 10 Cent
05. Am Ende der Zeit für jeden nicht erfüllten Punkt 5 €
06. Überweise an jedem Monatsende das Restgeld auf das Sparkonto (3/33) € (3/33)
07. Aktualisiere monatlich diese Liste (3/32) € (3/32)
08. Ein festes Adressbuch & Geburtstagskalender einführen
09. Finde eine Spardose für Mama und Papa €
10. Lege jeden Monat 10 € für Mama und Papa zurück (3/33) € (3/33)

Gesundheit
11. Blut spenden (mind. 3 mal) (x/3) € (x/3)
12. Eigene Blutgruppe herausfinden
13. Bei der DKMS registrieren
14. Meine Organspendeausweis ausfüllen
15. Mein Testament schreiben
16. Am Ende jedes Jahres & am Ende des Projektes auf mein Zielgewicht kommen (x/5) € (x/5)
17. Eine neue Sportart ausprobieren
18. Sport in meinen Alltag integrieren
19. Einmal 10 km am Stück laufen
20. Mind. alle 2 Monate einmal schwimmen gehen (x/17) € (x/17)

Beruf & Bildung
21. Das erste Staatsexamen endgültig abschließen
22. Für das Referendariat bewerben
23. Das Referendariat beginnen
24. Das Referendariat mit dem zweiten Staatsexamen abschließen
25. Die weitere Planung nach dem zweiten Staatsexamen beginnen
26. Französisch lernen (A2 Niveau)
27. Mein Allgemeinwissen vergrößern
28. Eine schöne neue Refendariats-Stadt finden

Familie & Freunde
29. Eine Geschenkeliste für Familie und Freunde anlegen €
30. Mind. einmal im Jahr Oma und Opa für mind. eine Woche besuchen (x/4) € (x/4)
31. Mind. einmal im Jahr die Tanten für mind. 3 Tage besuchen (x/4) € (x/4)
32. Kontakt zu verschiedenen Freunden halten
33. Einen Stammbaum meiner Familie erstellen
34. Mind. eine mörderische Dinnerparty pro Jahr veranstalten (1/4) 1 € (1/4)
35. Ein White-Picknick pro Jahr veranstalten €
36. Mind. einmal im Monat einen Spieleabend veranstalten (3/33) € (3/33)
37. Alte Freundschaften wieder auffrischen
38. Eine Spiele-Wunschliste erstellen
39. Mind. 3 Spielwünsche davon erfüllen (x/3) € (x/3)
40. Eine Werwolf-Spiele-Runde eröffnen

Blog
41. Mind. alle zwei Monate ein DIY posten (x/17) € (x/17)
42. Mind. alle zwei Monate einen Lieblingsblog vorstellen (3/17) € (3/17) 1
43. Den Blog bis zum Ende des Projektes fortführen
44. Das 101-Dinge-Projekt erneut vorstellen €
45. Monatlich diese Liste aktualisiert bloggen (3/32) € (3/32)
46. Mind. einmal im Jahr das Design aktualisieren/verbessern (1/4) € (1/4) 1
47. Das Hogwarts Dinner endlich (!!) fertig stellen und bloggen
48. Ein weiteres (Kurz-)Projekt pro Jahr finden
49. Mind. einmal im Monat ein neues Rezept posten (1/17) € (1/17)
50. In dieser Kategorie nicht stressen lassen- für jeden nicht erfüllten Punkt muss ich hier keine "Strafe" zahlen

Hobby & Freizeit
51. Insgesamt mindestens 66 Bücher lesen (4/66) € (4/66)
52. Eine Leseliste erstellen klick
53. Mind. 10 Bücher lesen, die ich bereits habe, aber noch nicht beendet/gelesen habe (x/10) € (x/10)
54. 5 Freunde nach einem Buchvorschlag fragen und diese dann lesen €
55. Mind. 20 neue DIYs ausprobieren (x/20) € (x/20)
56. Jedes Jahr ein Memorybook erstellen (1/4) € (1/4)
57. Erneut Klavier spielen lernen
58. Jedes Jahr einen Adventskalender für M, D, G & C erstelllen (3/9) € (3/9)
59. Mehr über meine Kamera lernen
60. Mind. 50 Shootings machen (x/50) € (x/50)
61. Mind. 1 Mal im Jahr das Planetarium besuchen (x/4) € (x/4)
62. Eine Kamera-Zubehör-Wunschliste erstellen
63. Mind. 1 Wunsch pro Jahr von der Wunschliste erfüllen (x/4) € (x/4)
64. Mind. einmal pro Jahr zum Minigolf gehen (x/4) € (x/4)
65. Mind. einmal wieder reiten gehen
66. Einen Foto-Workshop besuchen
67. Einen Torten-/Cupcake Workshop besuchen
68. Ein Konzert besuchen
69. Ein Buch anfangen zu schreiben & mind 50 Seiten davon fertig stellen
70. Ein weiteres Mal die Küchenschlacht besuchen

Haus & Garten
71. Eine eigene, schöne Wohnung finden 
72. Einmal im Jahr den Kleiderschrank ausmisten (1/4) € (1/4)
73. Einmal im Jahr sämtliche Regale ausmisten (1/4) € (1/4)
74. E. fertig bekommen
75. Eine Möbel-Wunschliste erstellen
76. Mind. 5 Wünsche davon erfüllen (x/5) € (x/5)
77. Eine eigene kleine Kräuterküche/Ecke erstellen
78. Mind. 5 schöne Zitate in der neuen Wohnung kreativ verarbeiten (x/5) € (x/5)
79. Einen Baum pflanzen
80. Den alten Schuhschrank restaurieren

Essen, Trinken & Einkaufen
81. Einen Monat lang komplett auf Fast Food verzichten
82. Ein weiteres eigenes Rezeptbuch erstellen
83. 50 neue herzhafte Rezepte ausprobieren (2/50) € (2/50)
84. 50 neue süße Rezepte ausprobieren (1/50) € (1/50)
85. 5 Kochbücher aus verschiedenen Ländern kaufen (x/5) € (x/5)
86. Eine neue Sonnenbrille kaufen
87. Eine Serien-Wunschliste erstellen €
88. Mind. 5 Serienwünsche pro Jahr erfüllen (x/20) € /x/20)
89. 6 Monate lang max. 10 € für Kleidung ausgeben (1/6) € (1/6)
90. Einmal pro Jahr eine Veggie-Woche veranstalten (x/4) € (x/4)
91. 10 Lieblingsrestaurants finden und besuchen (1/10) € (1/10)
92. eine richtige große Torte backen
93. Mind. 2 süße-Rezeptbücher kaufen (x/2) € (x/2)

Sonstiges
94. Einen Blog-Planer erstellen
95. Mind. 2 neue Städte außerhalb Deutschlands besuchen
96. Einmal im Jahr Urlaub machen
97. Eine Woche lang ohne Facebook auskommen
98. Einen Lottoschein kaufen
99. Eine Abschiedsparty in HGW feiern
100. Mich um meine Altersvorsorge kümmern
101. Eine neue 101-Dinge-Liste erstellen

Änderungen
Auch bei dieser Liste erlaube ich mir 10 Änderungen - je nachdem, wie sich einige Dinge entwickeln
01. -
02. -
03. -
04. -
05. -
06. -
07. -
08. -
09. -
10. -

Copyright © 2012 - 2014 www.anne-hearts-life.de | Brokenstars Template